2014

September

Mo 01.09.

00:00 Uhr

Spielplan des Salzlandtheaters

Wir freuen uns auf Sie!



Sa 06.09.

16:00 Uhr 24.00€
21.00€

"Staßfurter Extraausgabe"

Regionales, Nationales, Internationales präsentiert von und mit René Warkus in dieser Spielzeit unter dem Titel und Motto „Stars und Sterne“.

Angesagt haben sich als Gäste: Petra Quermann und Bernd Warkus, „Die Marghonas“ mit ihrer atem(be)raubenden Show der fliegenden Wagenräder, „Die Sickys“ sowie als Spezialgast der ehemalige Kosmonaut und Staßfurter Eberhardt Köllner. Der Stargast ist Jörg Hindemith.

Und wer René Warkus kennt, weiß, dass er höchstwahrscheinlich noch weitere Überraschungen für Sie parat hält.

Kunden der Salzlandsparkasse erhalten die Karten zum Vorzugspreis von je 21 EUR.


So 14.09.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

„Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“

Erfreuliches Theater Erfurt

Wie ist es doch schön, mal allein zu Hause zu sein, nicht ständig das Gemecker der Mutter in den Ohren, keine Ermahnungen … – Aber wenn die Nacht ihren schwarzen Mantel ausbreitet, am Himmel der gute Mond von Wolken verdeckt wird, dann erwacht im tiefen finsteren Walde ER – der gierige, schmierige, keimige, schleimige, mistige, listige, ewig hungrige Wolf … – hechelnd vor Gier läuft er zur Hütte der Geißlein, klopft an und denkt sich: „... Oh, es riecht gut, oh, es riecht fein – die Geißlein soll`n mein Frühstück sein ...“ Doch Keine Angst! – Der Märchenerzähler Herr Drösel sorgt für ein gutes Ende, der Bösewicht liegt zu guter Letzt wohlverdient im tiefen Brunnen und die sieben Geißlein tanzen quietschvergnügt herum.


Fr 19.09.

19:30 Uhr 12.00€
12.00€

Uraufführung „Güllen: no exit“

Drama von Jessica Denecke nach Motiven von Friedrich Dürrenmatts „Besuch der alten Dame“, Schaubühne Magdeburg e.V.

Was, wenn statt der alten Dame deren Tochter nach Güllen kommt, um sich endlich von der vererbten Leidensmacht ihrer Mutter befreien zu wollen? Wie viel Güllen erträgt ein Mensch und vor allem wie viel steckt davon in uns? Ist der Mensch nur ein Überlebender seiner Vergangenheit? Ist Geld eine Lösung für unsere Leiden? Sind wir alle korrumpierbar? Ist Liebe männlich und das Liebesverständnis einer Frau der Weg zu einer besseren Welt? All diese Fragen stellt sich Jessica Denecke, in ihrem Stück „Güllen- no exit“ und die Antworten könnten krasser nicht sein. In starken Bildern versucht die Schaubühne Magdeburg diesen Fragen und  deren Antworten zu begegnen. Ein Gemisch aus Liebesverständnis, Machtwillen, Geld und Sex schaffen eine bildhafte Katastrophe - auch eben unserer Lebensansätze.


Sa 20.09.

19:30 Uhr 12.00€
12.00€

„Güllen: no exit“

Drama von Jessica Denecke nach Motiven von Friedrich Dürrenmatts „Besuch der alten Dame“, Schaubühne Magdeburg e.V.



Mi 24.09.

19:30 Uhr 13.00€
13.00€

„Kaffeeklatsch mit Freunden“

heute: Das Duo „klassischerleben“ aus Leipzig


Genießen Sie bei Torte und Kaffee satt den wundervollen Sopran von Anna Moritz begleitet am Flügel von Christian Nolte und erleben Sie stimmakrobatische Barockarien, mit Witz und Charme inszenierte Opernduette, voller Spielfreude vorgetragene Opernarien oder gefühlvolle Musicalsongs. Ein Nachmittag voller Genüsse.


Oktober

Do 09.10.

19:30 Uhr 17.00€
15.00€

„Höchst romantisch - Wie sogar ein Klavier singen kann...“

Konzert der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie

Im Mittelpunkt steht das Klavierkonzert Nr. 1 von Frédérik Chopin mit der italienischen Pianistin Enrica Ciccarelli, vielleicht das romantischste Klavierkonzert, dass es gibt. Nach einer Konzertreise durch die großen Konzertsäle in verschiedenen Städten der Niederlande, ist das Schönebecker Orchester wieder bei uns zu Gast. Bläser und Streicher umrahmen das Programm mit Werken von Dvorák und Tschaikowski, zwei der wichtigsten Komponisten der Romantik. Solistin: Enrica Ciccarelli, Klavier, Dirigent: Gerard Oskamp


Sa 11.10.

19:30 Uhr 8.00€
5.00€

Jahreskonzert "Wunschkonzert"

Akkordeonorchester „Salzland“

Das Akkordeonorchester „Salzland“ aus Staßfurt ist bekannt für sein abwechslungsreiches Programm, das neben klassischen und volkstümlichen Liedern v.a. Melodien aus Rock, Pop, Jazz, Musical und Filmmusik bereithält. Die Mitspieler unter der musikalischen Leitung von Sandro Telge sind dabei nicht nur am Akkordeon, sondern auch an Keyboard, Klavier, Bass, Gitarre und Schlagzeug aktiv. Unter dem diesjährigen Motto „Wunschkonzert“ werden sowohl die Lieblingsstücke der einzelnen Musiker als auch die des Publikums präsentiert. Sie dürfen gespannt sein!


So 12.10.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

„Die drei Schweinchen“

Märchentheater Fingerhut, Leipzig

Eine wunderbare Schweinerei für Menschen ab 4 Jahren

Nach einer Aufführung im Puppentheater packt Herr Koslowski alles zusammen, endlich hat er Feierabend. Die kleinen Schweine wollen jedoch endlich mal spielen, was und wie sie es wollen. Sie finden in der fantastischen Bühnenfigur Mademoiselle Fleur eine spielwütige Verbündete. Aber auch der Wolf möchte gern mal ein anderes Ende als immer im Kochtopf zu landen... Und so kreisen in einer großen Drehbühne die Hausbauträume der Schweinchen, die Gedanken des Wolfes und die zwei Darsteller auf der Suche nach der schönsten Geschichte von den drei Schweinchen... Das große Finale lässt nicht auf sich warten.


Sa 18.10.

19:30 Uhr 17.00€
15.00€

Kabarettist Lars Johansen mit seinem Solo-Programm „Lars Wars“

„Kabarett im Tilly-Saal“

Früher war alles so einfach. Da gab es die Guten und die Bösen. Die Guten waren Rotkäppchen, Luke Skywalker und Käpt‘n Kirk. Die Bösen waren der böse Wolf, Darth Vader und die Klingonen. Heute macht die Merkel einen auf Rotkäppchen als Mindestlohnmutti und der Wolf ist Veganer. Lukes Lichtschwert ist giftig für die Umwelt, warnt Darth Vader, der seit seinem Burnout bei Greenpeace arbeitet.
Die Klingonen helfen alten Mütterchen über die Straße, während Kirk als Brüderle besoffen auf der Brücke herumpöbelt und Schiffsarzt Pille mit Organen handelt. Alles ist so unübersichtlich. Da kann man sich ja nur noch verirren. Und genau das passiert Kugelblitz Lars Johansen. Er geht verloren. Wie der gute alte Odysseus versucht er, sich mühsam zurecht zu finden in dem Irrgarten der Gegenwart. Wird er den Weg nachhause finden? Fragen über Fragen... Aber um Antworten ist Herr Johansen nie verlegen!

Die Veranstaltung findet im Tilly-Saal an Tischen statt.

Für Ihr leibliches Wohl im Tilly-Saal sorgt vor, während und nach dem Programm das Team des Theatercafés.


Sa 25.10.

19:30 Uhr 15.00€
10.00€

FiJazzKo im Tilly-Saal

FiJazzKo

Die Historie des Tilly-Saals und dazu gute und erfrischende Musik. Vielleicht sind es diese Gegensätze die „FiJazzKo im Tilly-Saal“ zu einem Erfolg machen der nun in sein neuntes Jahr geht.
Die Band FiJazzKo ist fester Bestandteil der Staßfurter Kulturszene und aus der Bodestadt nicht mehr wegzudenken: Sie gibt schwungvollem Jazz, frechen Bossa-Novas, feinstem Pop und dem einen oder
anderen witzig arrangierten Rock-Titel den richtigen Schliff. Zum nächsten Konzert geht es nun wieder in den Tilly-Saal.
Wer die letzten Konzerte verpasst hat, für den ist „FiJazzKo im Tilly-Saal“ ein absolutes Muss. Und
auch die begeisterten Fans der Konzertreihe sind herzlich wieder eingeladen. Um das Stammensemble wird auch Sängerin Julia Arlt das diesjährige Programm wieder bereichern.


November

So 09.11.

11:00 Uhr

20. Kunst- und Erlebnisbörse

Jubiläum

Zum 20. Mal lädt der Theaterförderverein alle Kunst- und Kulturliebhaber/-innen ein, in den Räumlichkeiten des Theaters Kunst, Kultur und Handwerk in all seinen Facetten zu erleben. Stöbern Sie wieder einmal an den Ständen der Ausstellerinnen und Aussteller, die an Vielfalt nichts zu wünschen übrig lassen und entdecken Sie Grafiken und Getöpfertes, Malerei und Zeichnungen, Schmuck, Glaskunst und Porzellan, Bücher, Mode, Design und vieles andere mehr.
Neben einer Modenschau am Vormittag werden am Nachmittag um 14.00 Uhr die „Artisanen“ aus Berlin in der Reihe Menschenskinder das Theaterstück „Ein Schaf für’s Leben“ für Menschen ab 4 Jahren aufführen.

Freuen Sie sich mit uns auf einen ganzen Tag Kunsterlebnis!


Fr 14.11.

19:30 Uhr 15.00€
15.00€

„Männer, Machos und Mimosen“

Theater der grünen Zitadelle, Magdeburg

Männer der unterschiedlichsten Art gibt es auf Gottes weiter Welt und irgendwie haben sie alle ihre Eigenarten. Ob sie nun Machos, Muttersöhnchen, Helden, Angeber oder Mimosen sind...Irgendwie muss man sie mögen... naja, meistens. Die drei Entertainer Arno Udo Pfeiffer, Enrico Scheffler und Wolfgang-David Sebastian präsentieren in ihrem Programm Highlights aus ihren Shows. Eine bunte Mischung von Harald Juhnke bis Loriot, von Udo Jürgens über Howard Carpendale bis zu Tom Jones. Gespickt mit Sketchen, Texten und einer sehr eigenwilligen Dame. Unterhaltung vom Feinsten. Pur, direkt und gnadenlos komisch.


Mi 19.11.

19:00 Uhr 6.00€
6.00€

Lesung von und mit Nadja und Claudia Beinert

präsentiert durch die Buchhändlerin Heike Kamrad

Da der erste Roman der gebürtigen Staßfurter Zwillingen ,,Die Herrin der Kathedrale“ ein Bestseller wurde, schrieben sie die Geschichte der Uta von Naumburg in einem zweiten Roman ,,Die Kathedrale der Ewigkeit“ fort.


Sa 22.11.

19:30 Uhr 17.00€
15.00€

"Klezmer meets Classic" - „Klassische Komponisten – Jiddische Musik“

Konzert der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie

Viele klassische Komponisten haben ihre Wurzeln in der Jiddischen Musik: Bruch, Bloch oder Mahler. Wir entdecken Übereinstimmungen, verborgene Themen und Einflüsse, die die klassische Musik mit dem eher volkstümlichen Klezmer verbindet. Und welches Instrument passt besser dazu, um diese Verbindung herzustellen, als die Klarinette, eine Verwandlungskünstlerin. Sie singt, sie jubelt, sie schreit, genau wie die menschliche Stimme. Und Andy Miles ist ein Musiker, der jede einzelne Klangfacette der Klarinette liebt und zelebriert. Sie erwartet also ein Konzerterlebnis der ganz besonderen Art.

Solist: Andy Miles, Klarinette

Dirigent: Gerard Oskamp


Sa 29.11.

16:00 Uhr 28.00€
28.00€

Serenade bei Kerzenschein

präsentiert von Dagmar Frederic und Bernd Warkus

Gefühlvolle Klänge in der Vorweihnachtszeit – die Serenade wartet mit hochkarätigen Künstlern auf und zaubert bei lauschigen Licht der Kerzen eine Einstimmung auf die besinnliche Zeit des Jahres.


Dezember

Fr 05.12.

19:30 Uhr 18.00€
18.00€

Lesung von und mit Dieter „Max“ Moor

«Warum wollt ihr ausgerechnet dorthin, von wo alle abhauen?»
Freunde und Bekannte sind fassungslos, als Dieter Moor und seine Frau Sonja eröffnen, dass sie ihr Haus in der Schweizer Postkartenidylle verkauft haben, um nach Brandenburg zu ziehen. Im Dörfchen Amerika möchten sie ihren Traum vom eigenen Bauernhof verwirklichen. Tatsächlich sind die neue Heimat, die neuen Nachbarn und das neue Leben für allerlei ungeahnte Herausforderungen, komische Missgeschicke und skurrile Situationen gut.
Die alpenländischen Aliens, die Moors, werden in die Gemeinschaft der Einheimischen aufgenommen und die anfänglichen Probleme um den Hof sind gelöst. Da gibt der geliebte Hürlimann-Traktor den Geist auf, und auf einmal steht nicht nur der häusliche Friede, sondern auch die Ehre des Neubauern auf dem Spiel. Helfen kann nur Hürli-Gott Jakob aus der Schweiz, auch wenn Bauer Müsebeck, Teddy und Krüpki so ihre Zweifel haben. Als dann auch noch ein Bayer im hellblauen Tangaslip die ersten Wasserbüffel nach Amerika bringt, stehen neue, skurrile und anrührende Herausforderungen ins Haus.

Der 1958 in der Schweiz geborene Schauspieler und Moderator, präsentiert seit 2007 das ARD-Kulturmagazin „Titel, Thesen, Temperamente“. Gemeinsam mit seiner Frau Sonja betreibt er in der Nähe von Berlin einen Bio-Bauernhof. Warum er sein Herz an Land und Leute verloren hat, davon erzählt er in seinen Büchern. Eine charmante und witzige Liebeserklärung an eine verkannte Region.


Sa 06.12.

17:00 Uhr 9.00€
7.00€

Weihnachtskonzert

Jugendblasorchester Staßfurt

Das alljährliche Weihnachtskonzert des Jugendblasorchesters hält auch in diesem Jahr, was es verspricht: wundervolle Klänge zur Weihnachtszeit. Neben den Titeln  "Christmas Time", "Happy Christmas" oder "White Christmas" werden abermals auch Titel im Programm gespielt, welche die weihnachtlichen Gedanken, wie Nächstenliebe und Frieden widerspiegeln.


So 14.12.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

„Der Weihnachtsstern“

Theater im Globus aus Leipzig

Eine stimmungsvolle Figurentheater-Inszenierung zur Adventszeit mit vielen Gedichten und Liedern, bei der es um Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Glück geht und am Ende an der Spitze des Tannenbaums ein heller Stern erstrahlt.


Sa 20.12.

16:00 Uhr 8.00€
6.00€

„Weihnachten steht vor der Tür“

Konzert des Salzland Frauenchors Staßfurt

Lassen Sie sich auch in diesem Jahr vom Salzland Frauenchor Staßfurt auf die besinnliche Zeit des Weihnachtsfestes einstimmen. Bekannte deutsche und auch internationale Weihnachtslieder aus allen Epochen nehmen Sie mit auf eine Reise durch verschneite Winterlandschaften. Instrumentalstücke und Gedichte rund um das Fest ergänzen das Programm für die ganze Familie.


Mi 31.12.

18:00 Uhr 69.00€
32.00€

Buddy Holly in Concert

Silvestershow in Ihrem Salzlandtheater

Lassen Sie sich mitreißen vom Beat des Rock 'n' Roll der 50er Jahre. Mit Hits wie Oh Boy!, Peggy Sue, Heartbeat, Rave On und vielen anderen erwacht die Legende BUDDY HOLLY am Silvesterabend 2014 ab 19:00 Uhr im Salzlandtheater wieder zum Leben.
Aber auch BUDDYs Zeitgenossen werden nicht vergessen: Der Groove von Bill Haley, Fats Domino, Chuck Berry, Chubby Checker und anderen mehr wird Ihnen in die Beine gehen und Sie werden Mühe haben, sitzen zu bleiben - müssen Sie aber auch nicht!

Erleben Sie „BUDDY HOLLY in Concert“ am 31.12.2014 ab 19.00 Uhr im Salzlandtheater. Die Karten kosten 32,00 Euro pro Person.

Wer Silvester rundum sorglos verleben möchte, sollte sich jedoch ein Kombi-Ticket zulegen: Dies beinhaltet den Sektempfang ab 18.00 Uhr, das Schlemmen am Buffet, das BUDDY HOLLY Konzert sowie die anschließende Party ebenfalls mit einer Liveband und Tanz bis in den Neujahrsmorgen. Die Kosten betragen dann 69,00 Euro pro Person. (In Kooperation mit dem Theatercafé)  

Eine Ermäßigung gibt es an diesem Abend nicht. Es gibt ausschließlich die Möglichkeit "nur" das Konzert zu genießen (32 EUR) oder das Kombiticket (69 EUR) zu erwerben.


2015

Januar

Mo 05.01.

19:30 Uhr 22.00€
20.00€

"Auf Spitzenschuhen ins neue Jahr" oder: „Auch ohne Strauß kann man den Walzer tanzen“

Neujahrskonzert der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie

Wer kennt nicht Tschaikowskis Walzer aus Schwanensee, oder die Tänze und Polkas aus Coppelia, oder, oder …. Fast keine Musikform ist so vielfältig wie die Ballettmusik. Und da es Neujahr ist, hat die Kammerphilharmonie nur virtuose, heitere und schwungvolle Beispiele gewählt. Bringen Sie die Spitzenschuhe mit und drehen Sie Ihre Pirouetten bei unserm wirbelnden Neujahrsfest der Ballettmusik.

Dirigent: Gerard Oskamp


So 11.01.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

„Rotkäppchen und all die anderen...“

Ein modernes Märchen mit den Artisanen aus Berlin und Puppen aus den Tiefen des Waldes

Es war einmal...Ein Mädchen, ein Wolf, eine Großmutter und was war da noch? Ach ja, die Flasche Wein und ein Kuchen, welcher zur Großmutter gelangen soll.
Wird er je ankommen? Wie wird die Begegnung zwischen Rotkäppchen und dem
Ungetüm verlaufen und was geschieht mit der roten Kappe?
Wir verwickeln uns in die grimmige Geschichte und nehmen den Stoff noch einmal näher unter die Lupe. Der Ausgang ist ungewiss.


Sa 24.01.

19:30 Uhr 21.00€
21.00€

Cavewoman

– eine One-Woman-Comedy-Show gibt praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners

Eigentlich haben wir es ja schon immer gewusst: wenn Männer tatsächlich so gute Liebhaber wären, wie sie behaupten, hätten die Frauen gar keine Zeit mehr, sich die Haare zu machen. Da trifft es sich, dass Heike, die letzten Stunden vor ihrer Trauung nutzt, um den zu früh erschienenen Hochzeitsgästen noch einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung zu geben.
Doch keine Sorge „Cavewoman“ ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Vielmehr können Sie sich auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen freuen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: eine Wohnung teilen müssen!


Februar

So 08.02.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

„Pettersson und Findus und die Geburtstagsmaschine“

Märchentheater Fingerhut aus Leipzig

Am Abend vor Findus’ Geburtstag werkelt Peterson wie verrückt in seiner Werkstatt: die Geburtstagsmaschine will noch nicht richtig funktionieren. Außerdem kommt ihm immer etwas in die Quere: die Hühner müssen gefüttert oder in den Schlaf gesungen werden. Darüber hinaus muss er die Maschine vor Findus geheim halten. Es soll schließlich eine ganz besondere Überraschung werden. Am Ende aber wird gefeiert. Es gibt Pfannkuchentorte, Kaffee und Musik von Schallplatten. Eine Geburtstagsfeier für Kinder ab 4 Jahren


Fr 13.02.

15:00 Uhr 13.00€
13.00€

„Kaffeeklatsch mit Freunden“

In Vorbereitung auf den Valentinstag: Die größten Liebespaare der Weltgeschichte

Genießen Sie bei Torte und Kaffee satt einen Vortrag über die Liebe, den Schmerz, das Leiden der bekanntesten Liebespaare der Welt, verpackt in einen amüsanten Vortrag der Referenten: Silke und ...  und stimmen Sie sich auf den Valentinstag ein.
In Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Salzlandkreis


Sa 21.02.

19:30 Uhr 12.00€
12.00€

Uraufführung „Drei Höllen“

Schaubühne Magdeburg

Drei Menschenwege kreuzen sich: Zufall? Schicksal? Die Eine, die Andere und ein zufällig in diese Konstellation hineingeratener Kurierfahrer machen eine gemeinsame Erfahrung. Menschen und Orten kann man entfliehen, sich selbst aber entrinnen – das kann man nicht.


Sa 28.02.

19:30 Uhr 21.00€
21.00€

„Sexuelle Evolution“

Tatjana Meissner

In ihrer neuen Show widmet sich Tatjana Meissner der sexuellen Evolution und damit zwangsläufig dem Thema: Fortpflanzung. Die Kabarettistin neandertalert sich diesmal durch die Abgründe unserer Urahnen oder den nächsten Verwandten in der Tierwelt und nimmt dabei die alltäglichen Probleme des 21. Jahrhunderts auf’s Korn und dabei kein Blatt vor den Mund. So erläutert sie beispielsweise, warum uns dicke Hintern zur Fortpflanzung animieren und warum das Überleben der Europäer durch besondere Eigenheiten der unzähligen Rentner gesichert wird. Und auch in dieser Comedy-Show meistert Tatjana Meissner den Balanceakt zwischen Frivolität und Realität, Selbstironie und Melancholie, Gänsehaut und Lachkrampf.


März

Sa 07.03.

19:30 Uhr 19.00€
19.00€

Schwarzblond „Der Gigolo und die Prinzessin“

Schwarzblond

„Schwarzblond“ sind Benny Hiller, der Pianist und Komponist alias „der Gigolo“ und Monella Caspar, die Sängerin und Designerin alias „die Prinzessin“-  gemeinsam als Duo versprechen sie Glamour- Pop- Entertainment. 
Die originellen Originale aus Berlin haben mit Ihrer Art von "Glamour Pop Entertainment" eine ganz eigene Schublade kreiert. Der vier Oktaven Gesang von Benny Hiller und die elfenartige Babydoll Stimme von Monella Caspar bewegen sich in Dimensionen, die kontrastreicher nicht sein könnten.
Songs zwischen Gänsehaut und Herzprickeln, Pop und Rock, Chanson und Kabarett lassen keine Gefühlsregung aus. Das Ganze präsentiert in ständig wechselnder, von Monella Caspar selbstentworfener Haute Couture und extravaganten Hutkreationen, die in ihrer Exklusivität und Einzigartigkeit ihres Gleichen suchen und einen Hauch von Revuecharakter aufkommen lassen.
Benny Hiller, der androgyne Latin Lover an den schwarz weißen Tasten, bringt mit glockenklaren sopranigen Höhen, hauchigen Popgesängen und frech-fröhlichen Comedyeinlagen sein Publikum zum Lachen, Staunen und Gänsehäuten. Er ist Komponist und Texter der sehr melodischen, teilweise
hitverdächtigen Songs. Die meist deutschsprachigen Texte beleuchten auf poetische, augenzwinkernde oder auch skurrile Art die unterschiedlichsten Lebenssituationen. Ein kurzweiliger Abend und ein Erlebnis sondergleichen, das lange in Erinnerung bleiben wird.


So 08.03.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

Die Bremer Stadtmusikanten

Schaubühne Magdeburg



Sa 14.03.

19:30 Uhr 15.00€
10.00€

FiJazzKo & Friends

FiJazzKo

Bereits 2012 wagten die Musiker von FiJazzKo ihre Besetzung für ein exklusives Konzert im
Salzlandtheater zu vergrößern — mit großem Erfolg. Nach den Musicalprojekten der letzten Jahre,
war nun die Zeit gekommen sich erneut dieser Idee zu widmen. Lassen Sie sich überraschen wer und vor allem welche Instrumente, das Stammensemble erweitern werden. Alte Bekannte oder völlig neue Gesichter? Wer weiß. Was in jedem Fall bleiben wird, ist der unverwechselbare Stil der beliebten Band, die in Staßfurt ihre Wurzeln hat.


Fr 27.03.

19:30 Uhr 22.00€
22.00€

„Erspart uns eure Zukunft“

Kabarett „Die Zwickmühle“

Wo gesellschaftliche Missstände herrschen, hat politisches Kabarett Hochkonjunktur. Einen Mangel daran gab es wohl bisher selten. Die Politiker kommen und gehen, die Probleme bleiben. Kabarettist Hans-Günther Pölitz und seine Spielpartnerin Marion Bach als Ensemble Magdeburger Zwickmühle legen mit scharfer, unterhaltsamer Satire ihren verbalen Finger in eben diese Wunde der Nation – und das seit 17 Jahren. Im neuen, 31. Programm des Kabaretts wird dieser Finger ebenso eingesetzt. Versprochen.


April

Mo 06.04.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

„Der Wolkenstein“

Die Artisanen, Berlin

Hoch oben auf dem Königsberg wohnt ein kleines Adlerküken. Die gefährliche Windhexe pustet es vom geheimnisvollen Berg hinunter und Nikodemus bricht sich dabei einen Flügel. Ausgerechnet der Angsthase Nimmernich will das Adlerküken wieder zurück in sein Nest bringen. Ob sie den Weg nach Hause schaffen? Denn dabei müssen sie durch die Höhle der verlorenen Töne, kämpfen gegen betrunkene Räuber und begegnen dem Fuchs...

In Kooperation mit dem Theatercafé können Sie vor und nach dem Theaterbesuch österlich brunchen! 


Sa 11.04.

19:30 Uhr 17.00€
15.00€

„Schönebecker Frühlingsoperette“- Ein süßer Vorgeschmack

Konzert der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie

Ungeduld und Sehnsucht bestimmen dieses Programm. Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie, im weiten Umkreis bekannt für ihren "Schönebecker Operettensommer" kann dieses Jahr nicht länger warten und wird sich jetzt schon mit den Glanzstücken der Operette auseinandersetzen. Zusammen mit Sopranistin Yoora Lee-Hoff  (unvergesslich: Neujahrskonzert 2014!!!) und Tenor Alexander Voigt genießen wir die Sahnehäubchen, Leckerbissen und I-Tüpfelchen der Operettenliteratur.

Dirigent: Gerard Oskamp


So 12.04.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

„Der Wettlauf zwischen Hase und Igel“

Theater im Globus, Leipzig

Man kennt den Ausgang der Geschichte: am Ende besiegt der Igel den Hasen durch eine List und gewinnt die Wette. Und dann? Das Theater im Globus zeigt uns das altbekannte Märchen und findet dennoch eine eigene Lesart und Zwischentöne, die das Publikum begeistern. So begegnen wir in diesem Spiel um Toleranz und Verständnis, um Freundschaft und Glück dem Igel nebst Frau, Hase „Hasenohr“ und Fuchs „Rotschwanz“.


Sa 18.04.

19:30 Uhr 18.00€
18.00€

THE KRAUT

Ein Theaterstück von Dirk Heidicke

„Ein Marlene-Dietrich-Abend der Extraklasse.“ (MDR)
mit Susanne Bard präsentiert von KULT e.V. Magdeburg

Wo immer sie auftrat: mit Susanne Bard erfuhr das Stück von Dirk Heidicke in der Regie von Klaus Noack begeisterte Ovationen des Publikums und der Kritik. Unvergessen bleibt jedem, der sie gesehen und gehört hat, wie die Bard („schillernd wie das Original“ - Ostseezeitung), in die Rolle des deutschen Weltstars schlüpft. „Ein großer Theaterabend“ (Magdeburger Volksstimme) ist nach zahlreichen umjubelten Gastspielen in ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Bulgarien nun endlich auch am Salzlandtheater zu erleben
 
Musikalische Leitung:    Jens-Uwe Günther
Ausstattung & Regie:      Klaus Noack
Buch:              Dirk Heidicke                

Das Stück
Paris, Avenue Montaigne Nr.12, 1987. Freiwillig gefangen in der eigenen Wohnung und der eigenen Legende plant ein Weltstar seine Beerdigung und kramt in seinen Erinnerungen: Marlene Dietrich.
Zum zentralen Thema wird dabei ein anderer Abend in Paris, der mehr als 40 Jahre zurück liegt und ziemlich genau die bisherige Lebensmitte der Titelheldin markiert.
„The Kraut“ nämlich lautete der Spitzname, den Ernest Hemingway der Dietrich gab und den diese, obwohl er sonst als Schimpfwort galt, aus seinem Munde zeitlebens als Kompliment empfand. Sie selbst nannte ihn im Gegenzug „Papa“.
Die Dietrich und Hemingway hatten sich 1934 bei einer Atlantik-Überquerung kennen gelernt und blieben bis zum Selbstmord des Schriftstellers eng miteinander befreundet. Die Wege der beiden kreuzten sich immer wieder - so auch im September 1944, als sie nach der Befreiung von Paris ein paar gemeinsame Tage im „Ritz“ verbrachten. Beide reisten unabhängig voneinander mit der US-Armee und bekämpften auf jeweils eigene Weise das Dritte Reich. In der Nacht nach einem Auftritt vor den alliierten Truppen gibt die Dietrich in der Hotel-Bar für ihren „Papa“, ihre Kollegen von der Truppenbetreuung und ein paar französische Freunde eine spontane Privat-Vorstellung, bei der sie nicht nur viel singt, sondern auch viel erzählt: von ihren Ängsten, ihren Zweifeln, ihrer Wut, ihrer Verachtung, ihrer Trauer und ihren Sehnsüchten. Dabei wird ein ganzes Zeitalter mitsamt seiner verschiedensten Protagonisten auf höchst selbstverständliche Weise lebendig.
Sie berichtet dabei nicht zuletzt von den zahlreichen Versuchen der Nazis, sie „heim ins Reich“ zu holen – und von ihren ewigen Zweifeln, ob sie diesen Rufen nicht vielleicht doch hätte folgen sollen, weil sie auf diese Weise vielleicht mehr für ihr geliebtes Deutschland hätte tun können als sie es nun als „Captain Dietrich“ an der Front vermag.
Hätte sie Adolf Hitler verführen sollen? Hätte sie ihn verführen können? Hätte Marlene Dietrich als einziger Mensch auf der Welt den Zweiten Weltkrieg zu verhindern vermocht?
Ein bewegender, ein tragikomischer, ein hochmusikalischer Abend, bei dem der Mythos von Marlene Dietrich so menschlich daher kommt wie niemals zuvor.

Die Musik
Unter der musikalischen Leitung des renommierten Leipziger Komponisten und Pianisten Jens-Uwe Günther wird Susanne Bard (deren erster Gesangslehrer er war) einmal mehr alle Facetten ihrer musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten entfalten.
Der Abend steckt nicht nur inhaltlich, sondern auch musikalisch voller Überraschungen; denn da die Dietrich in diesem Stück nicht auf einer Bühne, sondern privat agiert, wird vom Glamour ihrer Nachkriegsauftritte nicht viel zu sehen sein. Vielmehr singt sie ihre eigenen Lieder auf sehr persönliche und mitunter höchst ungewöhnliche Weise. Darüber hinaus singt sie zahlreiche Lieder anderer Künstler, die sie entweder auf sehr berührende Weise bewundert oder aber auf sehr erheiternde Weise verachtet.
Auch in der Musik wird dadurch ein ganzes Zeitalter noch einmal lebendig.     


Mi 22.04.

09:00 Uhr

ReSpektakel 2015

III. Staßfurter Theaterforum



Sa 25.04.

16:00 Uhr 9.00€
9.00€

Frühlingskonzert

Jugendblasorchesters Staßfurt

Wenn es draußen blüht und grünt, die Vögel zwitschern, dann bläst es wieder im Saal des Theaters – nämlich uns wundervolle Töne des Jugendblasorchesters um die Ohren. Freuen wir uns auf das Frühlingskonzert 2015!


Do 30.04.

19:30 Uhr 17.00€
15.00€

„Der letzte Lemming“

Erik Lehmann von der Dresdner Herkuleskeule

Fühlen Sie sich eingeladen, als auserwähltes Individuum unserer Spezies, Teil einer Arche Noah zu werden, in der ihnen Typen begegnen, die das nahe Ende der krisengebeutelten Spezies Mensch zu dem machen, was es ist: längst überfällig! Dieser satirische Informationsabend wird sie darauf vorbereiten, was nach dem Ende kommt. Wer diesen Abend überlebt, ist für alles gerüstet, selbst für den letzten Sprung... - Ein Kabarettabend am Abgrund des Menschenmöglichen.

Die Veranstaltung findet im Tilly-Saal an Tischen statt.


Mai

Sa 09.05.

19:30 Uhr 17.00€
17.00€

Kabarett der Hengstmann-Brüder

Die Egelner Brüder zählen zu den Stammgästen auf unserer Bühne. So dürfen Sie natürlich auch in dieser Spielzeit mit ihrem neuem Programm nicht fehlen


So 10.05.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

„Rapunzel“

Theater im Globus, Leipzig

Ein haariges Märchenspiel für Menschen ab 4 Jahren

Die gut gesetzte Kombination von Puppenspiel, die originellen sowie einprägsamen Lieder und die doppelsinnige Weise, in der die Geschichte gespielt, gesungen, erzählt und kommentiert wird, lassen die Zuschauer in das Grimmsche Märchen in all seiner Schönheit und Tragik eintauchen, aber bieten auch genug Freiraum für die eigene Fantasie.


Do 14.05.

17:00 Uhr 13.00€
13.00€

„Mitten im Frühling - Sonne – Regen – Sturm“

Farhad Billimoria, Konzertmeister der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck

Himmelfahrts-Konzert 

Farhad Billimoria, Konzertmeister der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck und Klaviervirtuose Andras Vermesy nehmen Sie mit auf eine Reise in die Natur mit einem abwechslungsreichen Programm für Violine und Klavier. Es erklingen die sonnige, weltberühmte „Frühlingssonate“ von Beethoven, die Grieg- Sonate in c-Moll, die den Zuhörer an nordische Frühlingssturme erinnert und die „Regenliedsonate“ von Brahms.


Fr 29.05.

19:00 Uhr 10.00€
10.00€

Musical „Elion“

Ein Gemeinschaftsprojekt von Schülerinnen und Schülern des Dr.-Frank-Gymnasiums Staßfurt und der Kreismusikschule „Béla Bartók"

Das musikalische Genie Tobias Wilke hat eine Idee und sucht und findet zur Umsetzung dieser Verbündete. Heraus kommt ein Musical in Eigenproduktion. Der Theaterförderverein unterstützt diesen Enthusiasmus und die Leidenschaft junger Kulturschaffender und präsentiert mit Freude das Musical „Elion“.
Es spielt in Irland vor langer Zeit. Elion, der den Tod seines Vaters untersuchen will, reist mit seinem Freund Birger nach Newport und erfährt dort einige verborgene Geheimnisse. Er gerät in ein Abenteuer, dass ihn zum Mörder seines Vaters führt...


Juni

Sa 06.06.

19:30 Uhr 16.00€
11.00€

„ Start Me Up – A Tribute to the Rolling Stones“

FiJazzKo

Bereits in der letzten Spielzeit verneigte sich die Band FiJazzKo sehr erfolgreich mit dieser Konzertreihe vor der brittischen Rocklegende. Jetzt noch einmal und noch lauter: Präsentiert werden die beliebtesten und interessantesten Songs der Rolling Stones in der Fijazzko-Interpretation. Wiedererkennen und mitrocken sind ausdrücklich erlaubt, wenn nicht sogar ein Muss!


Fr 12.06.

15:00 Uhr 13.00€
13.00€

Kaffeeklatsch mit Freunden

„Es war einmal ein Lattenzaun, mit Zwischenraum, hindurchzuschauen.“

Ein heiterer Nachmittag mit Gedichten und Texten von Christian Morgenstern und Wilhelm Busch       
Bei Torte und Kaffee satt lachen bis die Krümel aus dem Munde purzeln... bei einem heiteren Vortrag von Silke Walkstein und Lars Buchmann, in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule.


So 14.06.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

Überraschuuuuung!

Familientheatertag



Fr 26.06.

19:30 Uhr 17.00€
15.00€

Kabarett im Tilly-Saal: „Leichenschmaus im Frauenhaus“

Vera Feldmann

"Leichenschmaus im Frauenhaus" ist eine beißende, saukomische und unbarmherzig kritische Groteske über fünf „ ganz normale“ Frauen von heute, die in einem „ ganz normalem“ Mietshaus wohnen. Die Monologe zeichnen auf boshaft satirische und zugleich amüsant intelligente Weise ein äußerst differenziertes Psychogramm einiger Opfer des herrschenden Zeit-Ungeistes (neudeutsch auch „mainstream“ genannt). Die opulent facettenreichen Monologe präsentiert Vera Feldmann, die kleinste große Schauspielerin aus Magdeburg. Freuen sie sich also auf einen bizarren satirischen Theaterabend.

Die Veranstaltung findet im Tilly-Saal an Tischen statt.


Sa 27.06.

15:30 Uhr 6.00€
6.00€

SAO und Gäste

Konzert des Schülerakkordeonorchesters der Kreismusikschule „Béla Bartók“

Am Schuljahresende sitzen die kleinen und großen Künstler nnen und Künstler des Schülerakkordeonorchesters der Kreismusikschule „Béla Bartók“ wieder auf der Bühne des Salzlandtheaters, um die Ergebnisse ihrer Probenarbeit zu präsentieren. Unter der Leitung von Dieter Giesemann erklingt ein vielseitiges Programm, dass neben Bearbeitungen klassischer Musik auch original für Akkordeonorchester geschriebene Musik sowie Weltmusik und Folklore beinhaltet. Wer wird diesmal zu den Gästen gehören?


Juli

So 12.07.

10:30 Uhr 6.00€
6.00€

Familientheatertag

Sommerspezial im Hof des Theaters

Bei Grillwurst und Brause
starten wir `ne Sommersause,
bevor die Pause
des Theaters beginnt
und das Menschenskind
noch einmal ein Theaterstück erleben kann
kommt Frau Gärtner auch mal dran...


Theater und Spaß für Kinder ab 4 Jahren von und mit der „TheaterGärtnerei“ in Kooperation mit dem Theatercafé 



Mo 13.07.

19:00 Uhr

Blue Lake Fine Arts Camp – Open Air

International Symphony Orchestra

Erleben Sie ein achtzigköpfiges Sinfonieorchester aus den USA bei sonnigem Wetter als Open-Air und
gleichzeitig als Abschluss und sommerlicher Höhepunkt der „humorigen“ Spielzeit! Jetzt kann der
Sommer(urlaub) kommen!
Kennen Sie den Unterschied zwischen deutschem und amerikanischem Humor? – Finden Sie es heraus und
werden Sie Gastfamilie. Anmeldung unter (03925) 32 00 18